Ettlingen
0172 7637756
info@nicole-gerstner.de

6 Dinge, die sich in 2022 in meinem Business ändern werden

6 Dinge, die sich in 2022 in meinem Business ändern werden

Über mein Motto und meine Ziele für 2022 habe ich ja bereits geschrieben. Mit Motto und Zielen alleine ändert sich allerdings meistens nichts. Jetzt gilt es, das Ganze noch mit konkreten Themen zu unterfüttern. Also dann, mal Butter bei die Fische!

1. Meine Hündin Jacky als Co-Coach

So war es eigentlich von Anfang an geplant. Meine Hündin Jacky sollte direkt in das Coaching-Business mit einsteigen. Doch wie das Leben so spielt, erst kam Jacky und keine 2 Monate später Corona. Mit Corona wurden die meisten Präsenzveranstaltungen abgesagt oder in Online-Sessions umgestaltet und Jacky konnte nur leise im Hintergrund beobachten, was da so vor sich geht. Das hat sie schon mal mit Bravour gemeistert!

Ab 2022 wird sich das ändern. Die ersten Präsenzveranstaltungen sind geplant und wo immer es möglich sein wird, wird Jacky mich als Co-Coach begleiten. Und damit sie dafür auch gut gerüstet ist, werden wir in 2022 die Ausbildung zum Therapiehund angehen. Ich freue mich sehr darauf!

Das ist Jacky, mein Co-Coach. Sie liebt Schnee genauso sehr wie ich!

2. Jede Woche einen Blogbeitrag oder 2022, das Jahr der 52 Blogbeiträge

Bestimmt ist es euch schon aufgefallen, auf meinem Blog tut sich was! Nach meinem ersten enthusiastischen Start war der Blog nämlich mehr oder weniger eingeschlafen. Die Jahresrückblick-Challenge von Judith Peters und mein epischer Jahresrückblick 2021 waren hier sozusagen der Dornröschen-Kuss und ich habe mich dazu entschieden, meinen bestehenden Blog endlich mit Leben zu füllen.

Ich freue mich auf mindestens 52 Blogbeiträge während 2022. Damit es nicht langweilig wird, werde ich ganz unterschiedliche Beiträge schreiben, über das was mir wichtig ist, über mich selbst schreiben, aber natürlich auch über die Themen meines Institutes. Den ersten Blogbeitrag dazu habe ich schon online gestellt. Und es könnte sein, dass es dann tatsächlich mehr als 52 Blogbeiträge werden. Stay tuned!

3. Investition in mich

In 2022 werde ich in die Entwicklung meiner Persönlichkeit und meiner Fähigkeiten investieren. Ich glaube, dass das ein zentraler Aspekt für mich und auch für den Aufbau meines Unternehmens ist. Investition ist natürlich auf der einen Seite eine finanzielle Sache, aber auch eine Investition von Zeit, Energie und Ressourcen. Ich bin bereit 100% meiner Zeit und Fähigkeiten zu investieren, um mich und mein Unternehmen weiter voranzubringen. Eine Coachin, die ich sehr schätze, Madame Monneypenny sagt dazu, dass die Investition in uns selbst zu den wichtigsten Investitionen überhaupt gehört.

Für meinen Alltag bedeutet das, dass ich ab sofort mehr planen werde. Ich werde mein bereits bestehendes Business, den Auf- und Ausbau meines Unternehmens, Zeit für meine Liebsten, lange Hunderunden und natürlich Zeit für gutes Essen (wer mich kennt, weiß, wie wichtig mir das ist!) planen, um alles unter einen Hut zu bekommen.

Es kann losgehen, ich bin bereit!

4. Mit Kickstart beim Online Business durchstarten

Wie kann ich mit meinem Institut für Selbst|Führung richtig erfolgreich werden? Diese Frage beschäftigt mich, seit ich mein Unternehmen gegründet habe. Mir war relativ schnell klar, dass es eine Mischung aus online und offline sein sollte. Online, weil hier die Reichweite sehr viel größer ist und ich unabhängig von äußeren Umständen (ich sage nur CORONA) bin und offline, weil ich die Interaktion mit meinen Klienten im echten Leben einfach liebe und mindestens genauso viel Energie daraus ziehe wie sie.

Die nächste große Frage ist nun: wie geht das, ein Online Business aufzubauen? Meine ersten Schritte waren bisher nicht besonders erfolgreich. Also habe ich mich entschieden, mir hier Hilfe zu suchen. Mit dem Somba Kickstart von Sigrun Gudjonsdottir werde ich mein Online Business aufbauen. Ich bin schon sehr aufgeregt und neugierig auf die Dinge, die ich lernen und anwenden darf. Eines habe ich schon gelernt: wie so oft im Leben ist der richtige Mindset eine Grundlage für den Erfolg!

Am 24.1.2022 geht es los mit Somba Kickstart.

5. Ausbau meines Coaching Programms

In meinen Zielen für 2022 habe ich es schon erwähnt. Ich möchte mein Coaching-Programm weiter ausbauen. Ganz oben auf der Liste steht ein Coaching-Programm zum Thema Selbstführung. Weitere Themen, die ich mir als Coaching Programme vorgenommen haben sind:

  • Erreiche Deine persönliche Ziele
  • Werde die Führungskraft, die Du sein möchtest
  • Wertschätzende Kommunikation im beruflichen Alltag

6. Zertifizierung als Trainerin vor dem dvct

Die Zertifizierung ist ein wichtiger Punkt für mich. Ich halte es für wichtig, dass in den Bereichen Coaching & Training nach professionellen & ethischen Standards gearbeitet wird. Da beide Bezeichnungen nicht geschützt sind und sich jeder Coachin oder Trainerin nennen darf, ist die Zertifizierung über offizielle Verbände ein wichtiges Qualitätsmerkmal.

Als Coach bin ich bereits bei der International Coaching Federation zertifiziert. Die dvct-Zertifizierung steht schon seit 2021 auf meiner Bucket-List. Leider kam mir bisher Corona dazwischen. Für dieses Jahr bin ich zur Prüfung angemeldet. Drück mir die Daumen, dass die Prüfung auch stattfindet.


Ich bin gespannt und auch ein bisschen aufgeregt, wie sich 2022 entwickeln wird. Die Meilensteine sind gesetzt und es geht ans Umsetzen. Ehrlich gesagt bin ich schon jetzt neugierig, wie sich mein Jahresrückblick 2022 lesen wird. Werde ich meine Meilensteine erreicht haben? Werden sich zwischendurch Planänderungen ergeben? Du kannst gespannt sein – ich bin es auch.

Herzliche Grüße

Deine Nicole

Eine Antwort

  1. Liane Klar sagt:

    Liebe Nicole, ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass die Prüfung stattfindet. Außerdem freue ich mich schon darauf Deinen Jahresrückblick 2022 zu lesen. Du hast Dir so viel tolle Dinge vorgenommen. Ich wünsche Dir viel Erfolg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.